DIE VIER EVOLUTIONSSTUFEN DES ENERGIEMANAGEMENTS
cover-whitepaper-energiemanagement-de

Die Elektromobilität ist ein essenzieller Baustein der Mobilität  von morgen und für die Erreichung der gesetzten Klimaziele, um den stetig fortschreitenden Klimawandel aufzuhalten. Der Wunsch der Kunden, eine klimaneutrale Zukunft durch die E-Mobilität mitzugestalten, zwingt die großen OEMs dazu, rein elektrische Fahrzeugmodelle oder Hybrid-Lösungen auf den Markt bringen. Unterstützt wird diese Entwicklung durch den Ausbau der Ladeinfrastruktur, sowie spezielle Förderprogrammen, die dem Käufer einen zusätzlichen Anreiz geben sollen.

Eine große Herausforderung bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen ist dabei das Energiemanagement, das meist als Management der Entladeströme des Lithium-Ionen-Akkus verstanden oder vorrangig aus Perspektive von Hardware und Thermomanagement betrachtet wird. Kapazität, Stromtragfähigkeit, Temperaturgrenzen und andere physikalische Parameter sind entscheidend für das Betriebsverhalten eines elektrischen Antriebs.
Die Kundenwahrnehmung wird jedoch wesentlich von der software-basierten Regelung des Gesamtsystems bestimmt, wobei die Systemgrenzen weit über das Fahrzeug hinausreichen.

EDAG verfolgt daher einen systembasierten Ansatz, der Hard- und Software des Fahrzeugs sowie die Umwelt in das Energiemanagement einbezieht. Wir betten das Fahrzeug mit Hilfe von
  • adaptiven Algorithmen
  • Cloudanbindung
  • Mustererkennung
  • digitalem Zwilling der Batteriezellen
in das Energie- und Lastmanagement der Zukunft ein.

Wie wir das genau machen und was Sie über die Evolutionsstufen des Energiemanagements wissen sollten, erfahren Sie von unserem Experten Benjamin Mangold. Deswegen sollten Sie sich jetzt registrieren und sich unseren Fachartikel „Energiemanagement 4.0 – Evolutionsstufen für Elektrofahrzeuge“ herunterladen.

Jetzt Whitepaper herunterladen

* Pflichtfeld